Die besten Geschichten von Frauen aus der ganzen Welt.
Feminismus ist Wort, das die kasachische Gesellschaft polarisiert. Häufig als Schimpfwort gebraucht, geben manche offen zu, Feministinnen zu sein. Zwei von ihnen sind Leyla Makhmudova und Saule Suleimenova. Beide haben ihre eigenen Wege gefunden, um Frauen in der kasachischen Gesellschaft präsenter zu machen.    

Paulines Podcast: Podcast für alle, die mehr verstehen wollen

Von Anfang an, also seit Mai 2015, berichten wir auch in Form von Audio-Beiträgen. Seit 2017 ist ein PODCAST dazugekommen, bei dem wir die Korrespondentinnen zu Wort kommen lassen. Damit wollen wir die Leser*innen mit Informationen und Eindrücken aus unseren Berichtsgebieten versorgen und damit spannende Einblicke liefern. In der aktuellen Folge erzählt Mareike Enghusen, unter anderem, von den Feierlichkeiten rund um das 70-jährige Jubiläum der Staatsgründung Israels: https://www.paulines-podcast.de/2018/06/mareike-enghusen-teil-1-2/

Audio-Beiträge

Wir sind „Deine Korrespondentin“.

Mit diesem digitalen Magazin wollen wir die Sichtbarkeit von Frauen erhöhen. Wir präsentieren: Die besten Geschichten von Frauen aus der ganzen Welt. Mehr über uns …

Sechs Indie-Startups kooperien ab sofort bei piqd.de

Der Aufmerksamkeitskuchen ist verteilt. Die großen Plattformen, Sender und Verlage haben gewonnen. Für den journalistischen Nachwuchs und für verlagsunabhängige Angebote wird es zunehmend schwer, im Netz noch Menschen zu erreichen. Ein möglicher Schritt aus dem Schatten: Kooperationen. Piqd will sogenannten Indie-Medien in Deutschland eine Bühne bauen, oder besser: ein Schaufenster. Einmal pro Woche versammeln sich dort die besten Arbeiten von uns Korrespondentinnen, aber auch Perspective Daily, Krautreporter, Übermedien, MedWatch und The Buzzard. Das Ziel: Die Vielfalt und Qualität einer Branche aufzeigen, die mehr Aufmerksamkeit verdient. Mehr unter: https://www.piqd.de/special/indie-medien.

Was unsere Steady-Unterstützer sagen: Gian Domenico Borasio

„Ich unterstütze „Deine Korrespondentin“, weil wir alle darunter leiden, in einer maskulin dominierten Gesellschaft leben zu müssen. In der Medizin häufen sich inzwischen die Daten, die zeigen, dass Frauen die besseren Ärzte sind. Und eine ausgeglichenere Gender-Perspektive würde dem Journalismus weltweit sehr gut tun. Kompliment für Eure Arbeit und weiter so!“

Sei auch DU dabei und schließe JETZT ein Abo über 5 oder 10 Euro ab (das du im Übrigen jederzeit kündigen kannst): https://steadyhq.com/de/deine-korrespondentin. Dein Beitrag hilft uns bei der Finanzierung und stellt sicher, dass wir auch 2019 über spannende Frauen weltweit berichten können!