Die besten Geschichten von Frauen aus der ganzen Welt.
Die gebürtige Pakistanerin Raheel Raza, 67, lebt in Kanada, arbeitet als Journalistin, Autorin, Menschenrechtsaktivistin und ist Präsidentin des „Council for Muslims Facing Tomorrow“. Sie wirbt für einen modernen, liberalen Islam und findet den Westen im Umgang mit Islamisten naiv. Für ihre kontroversen Positionen erhält sie Todesdrohungen. Mareike Enghusen hat via Skype mit ihr gesprochen.  

Wir brauchen DEINE Unterstützung! Warum? Darum:

Unterstütze uns auf Steady

Audio-Beiträge

Wir sind „Deine Korrespondentin“.

Mit diesem digitalen Magazin wollen wir die Sichtbarkeit von Frauen erhöhen. Wir präsentieren: Die besten Geschichten von Frauen aus der ganzen Welt. Mehr über uns …

Deine Korrespondentin auf Snapchat

In 24 Stunden um die Welt – mit Snapchat! Parallel zu unseren regelmäßigen Korrespondentinnen-Kette, geben wir mit dem neuen Social-Media-Kanal Einblick hinter die Kulissen. Am 14. Dezember 2016 war es wieder soweit: Wir haben einen Tag lang gesnappt – diesmal aus Frankreich, Deutschland und den USA. Thema unserer Snapchat-Kette: WEIHNACHTEN.

Die nächste Kette kommt bestimmt. Deshalb: Seid dabei und folgt uns auf deine_korri!

HIER findet ihr eine Rückschau auf unsere bisherigen Snapchat-Ketten. 

Unternehmer des Jahres 2015 (Platz 3). Mehr zum Ranking…

 

Andere spannende Medienprojekte

Es tut sich was in der Medienbranche. Deshalb wollen wir Korrespondentinnen jeden Monat auf ein neues, interessantes Medien-Startup verweisen. Denn: Wir freuen uns über JEDE unternehmerische Initiative von Journalisten!

Unser Tipp im März: die RiffReporter. Das ist eine journalistische Genossenschaft (in Gründung), die sich die Vielfalt und Kooperation in Korallenriffen zum Vorbild nimmt. Im „Riff“ berichten seit Ende 2016 professionelle freie Journalistinnen und Journalisten über Entwicklungen in Wissenschaft, Gesellschaft, Umwelt und Technologie.

Die Initiative will erkunden, wie sachkundiger, unabhängiger Journalismus zu relevanten Themen zahlende Leser findet. Außerdem versteht sie sich als kooperatives Forschungsprojekt, das den Aktionsradius freier Journalisten erweitern soll. Neben exklusiven Beiträgen ist es auch möglich, Zweitverwertungen, Langfassungen oder Zusatzmaterial zu Verlagsprojekten zu publizieren.

Mehr unter: www.riff-development.de.

Weitere Audio-Podcasts zum Thema Startups gibt’s hier: http://www.paulines-podcast.de/category/start-ups/