Community

WhatsApp-Chat mit Libanon-Korrespondentin Julia Neumann am 17. Februar

Am 17. Februar haben wir unseren Silber-Abonnent*innen auf Steady exklusiv die Gelegenheit gegeben, mit unserer Libanon-Korrespondentin Julia Neumann zu sprechen – und zwar via WhatsApp! Zwischen 18 und 19.30 Uhr konnten sie sich austauschen in Hinblick auf Covid-19 sowie zum Leben und Arbeiten als freie Auslandskorrespondentin.

Das Besondere: Den Chat-Verlauf kann man*frau übrigens auch IM NACHHINEIN nachverfolgen, das heißt, die Teilnehmer*innen mussten sich nicht unbedingt aktiv beteiligen, sondern konnten sich die vielen interessanten Infos via Fotos, Videos, Links, Sprach- und Textnachrichten auch ganz entspannt in den nächsten Tagen zu Gemüte führen.

Feierabend-Inspiration + Speed-Networking #1 mit Silke Burmester

Am 4. Februar 2021 haben wir unser erstes Online-Event für unsere Gold-Abonnent*innen auf Steady veranstaltet, in Kooperation mit dem Journalistinnenbund und den RiffReportern. Dabei hat Journalistin Silke Burmester hat erklärt was sich hinter ihrer Onlineplattform Palais F*luxx verbirgt, die sich an Frauen ab 47 richtet, und im Anschluss haben wir ein Speed-Networking veranstaltet. Alle 2 Monate bringen wir euch so eine inspirierende Feministin näher und sprechen über aktuelle Projekte. In den nächsten Monaten werden unter anderem Teresa Bücker und Bascha Mika zu Gast sein.

Zweiter Live-Talk auf Instagram über Italien und unsere Bilanz 2020

Bei unserer zweiten Live-Diskussion am 6. Dezember auf Instagram haben wir uns 30 Minuten lang den Fragen des Publikums gestellt. Unsere Italien-Korrespondentin Helen Hecker hat über die Lage in Hinblick auf Covid-19 berichtet, aber auch wie es ist in einem Land zu recherchieren, in dem die Mafia omnipräsent ist. Im Anschluss daran hat Chefredakteurin Pauline Tillmann Einblick gegeben, wie „Deine Korrespondentin“ gestartet ist und auch welche Bilanz sie 2020 zieht.

WhatsApp-Experiment am 28. November 2020: Covid mal anders

Unser WhatsApp-Experiment hat geklappt! 30 Interessierte waren dabei und haben den Korrespondentinnen einen Tag lang in einer speziell eingerichtet WhatsApp-Gruppe Löcher in den Bauch gefragt zum Thema Covid-19. Unsere Korrespondentinnen Julia Neumann (Libanon), Mareike Graepel (Irland), Helen Hecker (Italien) und Sarah Tekath (Niederlande) standen den Interessierten am 24. November zwischen 10 und 18 Uhr auf WhatsApp Rede und Antwort. Und die Mühe hat sich gelohnt! Wir haben großartiges Feedback bekommen. Das heißt: Es wird im Frühjahr 2021 eine Fortsetzung geben.

Erster Live-Talk auf Instagram über Kolumbien, Libanon und Irland

Wir waren gespannt und aufgeregt, aber: Es hat sich gelohnt! Bei unserer ersten Live-Diskussion auf Instagram haben wir uns 60 Minuten lang den Fragen des Publikums gestellt. Die drei Korrespondentinnen Katharina Wojczenko (Kolumbien), Julia Neumann (Libanon) und Mareike Graepel (Deutschland / Irland) haben u. a. von ihren Herausforderungen und Covid-19 berichtet, aber auch erzählt wie sie überhaupt ins Ausland bzw. zu ihrem Schwerpunktgebiet gekommen sind.

Korrespondentinnen-Treffen in Berlin 2020

Inspiration Day begeisterte 40 Unterstützer*innen in Berlin

Am 26. Oktober 2019 fand unser erster „Inspiration Day“ statt. Gemeinsam mit vielen tollen Speaker*innen wie Teresa Bücker (siehe Bild), Marieke Reimann, Maria Exner etc. haben wir uns inspiriert, vernetzt und weitergebracht. Die Anreise mussten die Teilnehmer*innen selber organisieren. Um den Rest haben wir uns gekümmert.

Wir sagen vielen Dank an alle, die sich auf dieses Experiment eingelassen haben und an die Google News Initiative für die freundliche Unterstützung!

Korrespondentinnen-Treffen in Köln 2019

Anfang Januar 2019 haben wir uns alle in Köln getroffen. Wir haben eine Wohnung für 8 Menschen gemietet und dort gemeinsam gebrütet, uns vernetzt, gekocht und unter anderem beschlossen, dass wir in Zukunft gendergerechte Sprache verwenden wollen. Wir haben lange das Für und Wider abgewogen und schließlich mit deutlicher Mehrheit dafür votiert. Mit dabei waren auch zwei Babys 😉

„Deine Korrespondentin“ gehört zu den Kultur- und Kreativpiloten 2018!

Aus insgesamt 759 Bewerbern wurden 32 Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft ausgewählt, die durch ihre innovativen Ideen und inspirierenden Unternehmerpersönlichkeiten hervorstechen. Der neunte Jahrgang überzeugt mit starken Frauen und interdisziplinären Teams. Eine der Preisträger ist Chefredakteurin Pauline Tillmann.

Die ausgewählten Kultur- und Kreativpiloten nehmen an einem einjährigen Mentoring-Programm mit Workshops, Coachings und Peer Learning im Netzwerk teil. Mehr unter: https://kultur-kreativpiloten.de.

Vierter Kaminabend beim Campfire Festival 2018, dem „Festival für Journalismus und digitale Zukunft“

Was bedeutet es heutzutage, als (freie) Auslandskorrespondentin zu arbeiten? Mit welchen Herausforderungen hat man zu kämpfen? Welche Geschichten finden Abnehmer in deutschen Redaktionen? Darüber haben wir gesprochen! Und zwar mit Sabine Rossi, die immer wieder im Nahen Osten unterwegs ist und für „Deine Korrespondentin“ vor allem starke Frauen in Ägypten porträtiert. Außerdem war Chefredakteurin Pauline Tillmann zu Gast, die 2011 bis 2015 als freie Auslandskorrespondentin in St. Petersburg für den ARD Hörfunk berichtet hat. Mehr Infos: https://campfirefestival2018.sched.com/event/FQCT/kamingesprach-mit-deine-korrespondentin

Korrespondentinnen-Treffen in Hamburg 2017

Meet & Greet mit sechs Korrespondentinnen am 29. Dezember 2017 in Hamburg

Beim „Meet & Greet“ waren Korrespondentinnen dabei, die sich auf Brasilien, Israel, Frankreich, Ägypten, Russland und die Ukraine spezialisiert haben. Bei einem gemeinsamen Drink im „Möwe Sturzflug“ auf St. Pauli haben wir in ungezwungener Atmosphäre über die Herausforderungen in den jeweiligen Ländern gesprochen.

Podiumsdiskussion am 25. Oktober 2017 auf dem Messegelände München

Wir diskutierten auf der Rockets & Unicorn Bühne über „Zur Hölle mit Fake News!“ Zu Gast: Unternehmerin Julia Köberlein (Der Kontext) und Jenny Stern von BR Verifikation. Während der einstündigen Diskussion sprachen wir über: Wie sollen Journalisten mit dem Vorwurf der Fake News umgehen? Was können sie dem aktiv entgegensetzen? Top-Tipp: Fake News Lügen nennen – das sind sie nämlich.

„Deine Korrespondentin“ der bei Media Convention 2017 zum Thema „Gründung eines Medien-Startups

Immer mehr Journalisten entscheiden sich dafür, ihr eigenes Ding zu machen und ein Startup zu gründen. Doch dabei gibt es einiges zu beachten. Bei dieser Diskussion berichten unterschiedliche Gründer von ihren Erfahrungen, von Do’s und Don’ts und geben Interessierten somit einen realistischen Einblick was es heißt, ein Unternehmen an den Start zu bringen. Mitschnitt: https://re-publica.com/en/17/session/grundung-eines-medien-startups

Dritter Kaminabend zum Thema „3 Frauen, 3 mutige Karrieren“

Am 7. Mai 2017 fand unser dritter Kaminabend im Berliner Café Unicorn statt. Dieses Mal sind etwa 15 Interessierte gekommen. Zu Gast waren Laura Himmelreich (Vice.com), Felicia Mutterer (STRAIGHT) und Afrika-Korrespondentin Simone Schlindwein.

Wie funktioniert eigentlich Snapchat?

Die Antwort gab’s bei der ersten Ausgabe unserer Webinar-Reihe „Trends im Journalismus 2016“. Es referierte Snapchat-Guru Philipp Steuer, der auch ein vielbeachtetes eBook zum Thema geschrieben hat: http://snapmeifyoucan.net.

Wir kooperierten dabei mit: torial academy, Freischreiber, fjum in Wien, MediaLab Bayern, afk und die Deutsche Journalistenschule (DJS). Von Mai bis September 2016 gab es Webinare zu den Themen konstruktiver Journalismus,Datenjournalismus, Mobile Reporting, Gründung eines Medien-Startups und Einführung ins Crowdfunding. Moderiert wurden die Webinare von Chefredakteurin Pauline Tillmann: http://torial.academy/trends-im-journalismus/

Korrespondentinnen-Treffen in Nürnberg 2015

Korrespondentinnen-Treffen

Seminar „Auslandsjournalismus Crash-Kurs“ am 28. September 2015 in Berlin

Im Ausland zu arbeiten, davon träumen viele Journalisten. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten, für deutsche Medien im Ausland zu arbeiten, vielfältig. Doch ob man am Ende erfolgreich ist, hängt von der richtigen Vorbereitung ab. In diesem Tagesseminar erfuhren die Teilnehmer u. a. von Afrika-Korrespondentin Simone Schlindwein, worauf sie achten sollten – und zwar bei einem kurzfristigen „Fallschirmeinsatz“ genauso wie bei einem langfristigen Auslandsaufenthalt. Außerdem gab es einen exklusiven Einblick in die spezielle Form der Krisen- und Kriegsberichterstattung.

Zweiter Kaminabend im taz Café über Afrika

Am 28. September 2015 fand unser zweiter Kaminabend im taz Café in Berlin statt. Dieses Mal sind etwa 20 Interessierte gekommen. Zu Gast war Afrika-Korrespondentin Simone Schlindwein. Sie sprach über Krieg, Flucht, Gewalt und ihre Rolle als Journalistin.

Abendessen mit der Chefredakteurin in Köln / Düsseldorf / München

Das teuerste Dankeschön bei der Crowdfunding-Kampagne auf Startnext war ein Abendessen mit der Chefredakteurin  (150 Euro). Gebucht wurde das insgesamt 5 Mal, so dass Chefredakteurin Pauline Tillmann Ende Mai 2015 nach Köln, Düsseldorf und München gereist ist, um unsere treuesten Unterstützter persönlich kennenzulernen.

„Abendessen mit der Chefredakteurin“

Erster Kaminabend im taz Café über „Deine Korrespondentin“

Am 28. Mai 2015 veranstalteten wir unseren ersten Kaminabend im taz Café in Berlin. Wir werden das Format fortführen, weil wir glauben, es ist wichtig digital und analog zusammenführen.

Hugging-Aktion in St. Petersburg zum Endspurt der Crowdfunding-Kampagne