Lerne inspirierende Frauen aus der ganzen Welt kennen.

Artikel von Giorgia Grimaldi

Im professionellen Radsport werden Frauen ausgegrenzt oder schlicht nicht ernst genommen – ein internationales Phänomen, das sich auch in Frankreich, der Heimat des berühmtesten Rennens der Welt, gut beobachten lässt. Doch dank weiblicher Initiativen und Aktivismus holen die Vergessenen Tritt um Tritt auf.
Giorgia GrimaldiMarseille
Oft wird Migration als männliches Phänomen abgebildet. Männer, die hohe Zäune hochklettern, Männer, die in überfüllten Booten sitzen, Männer, die als sogenannte Gastarbeiter ihr Glück versuchen. Frauen werden vergessen oder absichtlich ausgespart. Dabei haben Studien ergeben: Über die Hälfte der Migrant*innen in Europa ist weiblich.
Giorgia GrimaldiMarseille
Catcalling, Belästigung und sexuelle Übergriffe – das passt nicht zum Chic der französischen Großstädte. Und dennoch ist es für viele Frauen Realität: Vier Jahre nach #MeToo wird sexualisierte Gewalt immer noch banalisiert. Gleichzeitig ist die Anti-Sexismus-Bewegung so stark wie noch nie.
Giorgia GrimaldiMarseille
Südsee-Schönheiten, Traumstrände und Rum: Die meisten verbinden mit der Karibik ein romantisiertes und auf den europäischen Gusto reduziertes Insel-Idyll. Mona Georgelin hat genug davon und kämpft mit ihrem Verein „Mamanthé“ dagegen an. Ihr Motto: Kultur statt Klischee.
Giorgia GrimaldiMarseille

Newsletter Anmeldung

Trage dich jetzt für unseren kostenfreien Newsletter ein, der dich jede Woche mit aktuellen Infos zu neuen Artikel und mit Neuigkeiten rund um DEINE KORRESPONDENTIN versorgt!

Abonniere unseren kostenfreien Newsletter