Events

Kaminabend: 3 Frauen, 3 mutige Karrieren am 7. Mai, 19 – 21 Uhr, Unicorn Mitte, Brunnenstr. 173, 10115 Berlin 

Bislang haben wir zwei Kaminabende veranstaltet und dabei unsere Korrespondentinnen zu Wort kommen lassen. Jetzt wollen wir das Format öffnen und auch andere inspirierende Frauen vorstellen. Am Sonntag, den 7. Mai, haben wir drei Frauen zu Gast, die ganz unterschiedliche Biografien, Ansätze und Lebenswirklichkeiten haben. Dabei sind sie Vorbilder und Inspirationsquelle zugleich. Der Eintritt ist frei. Die Abonnenten unseres Silber-Paketes auf Steady bekommen ein Freigetränk. Wir freuen uns über jeden, der Zeit findet, vorbeizuschauen.

 

Felicia Mutterer ist Gründerin von STRAIGHT, einer Plattform für Frauen, die Frauen lieben. Davor arbeitete sie lange Zeit für die ARD und moderierte unterschiedliche Fernsehsendungen. Daneben produzierte sie für den Hörfunk diverse Features zu Gesellschaftsthemen. Außerdem leitete die gebürtige Freiburgerin die Kommunikationsabteilung der Deutschlandstiftung Integration in Berlin und doziert an der Dualen Hochschule in Stuttgart.

 

Simone Schlindwein ist Auslandskorrespondentin und berichtet seit 2008 aus Afrika, vor allem aus der Region der Großen Seen. Sie berichtet für die taz, sowie die ARD, ORF und SRF. Ihre Schwerpunktländer sind: Zentralafrikanische Republik, DR Kongo, Südsudan, Ruanda, Burundi und Uganda. Vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise in Deutschland beschäftigt sie vor allem das Thema Migration, ansonsten hat sie einen besonderen Schwerpunkt beim Thema Gewalt bei Frauen.

 

Laura Himmelreich ist seit Juni 2016 Chefredakteurin der deutschsprachigen Ausgabe von Vice.com. Zuvor hat sie die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg absolviert und für den Stern berichtet. Von 2010 bis 2016 war sie Redakteurin im Ressort Politik im Berliner Büro und hat regelmäßig über die FDP und sozialpolitische Themen berichtet. „Der Herrenwitz“, ein Porträt über Rainer Brüderle im Stern, löste unter dem #aufschrei eine bundesweite Debatte über Sexismus und sexuelle Belästigung von Frauen aus.

 

 

 Wie funktioniert eigentlich Snapchat? Die Antwort gab’s bei der ersten Ausgabe unserer Webinar-Reihe „Trends im Journalismus 2016“. Es referierte Snapchat-Guru Philipp Steuer, der auch ein vielbeachtetes eBook zum Thema geschrieben hat: http://snapmeifyoucan.net.

SnapchatWir kooperierten dabei mit: torial academy, Freischreiber, fjum in Wien, MediaLab Bayern, afk und die Deutsche Journalistenschule (DJS). Von Mai bis September 2016 gab es Webinare zu den Themen konstruktiver Journalismus, Datenjournalismus, Mobile Reporting, Gründung eines Medien-Startups und Einführung ins Crowdfunding. Moderiert wurden die Webinare von Chefredakteurin Pauline Tillmann: http://torial.academy/trends-im-journalismus/

 

Brainstorming-Wochenende (2. / 3. Januar 2016) der Korrespondentinnen in Nürnberg:

Korrespondentinnen-Treffen

 

Webinar #1 zum Thema Ukraine:

Unsere Chefredakteurin Pauline Tillmann war vom 16. bis zum 26. November auf Recherchereise in der Ukraine – in Kiew und Odessa – und hat bei unserem ersten Webinar am 15. Dezember 2015 exklusiv über ihre Eindrücke und Begegnungen gesprochen. Das Video kann sich jeder kostenlos anschauen unter: https://vimeo.com/149251440.

 

 Unser Seminar: „Auslandsjournalismus Crash-Kurs“ am 28. September 2015 in Berlin:

Auslandsjournalismus Crash-Kurs

Im Ausland zu arbeiten, davon träumen viele Journalisten. Gleichzeitig sind die Möglichkeiten, für deutsche Medien im Ausland zu arbeiten, vielfältig. Doch ob man am Ende erfolgreich ist, hängt von der richtigen Vorbereitung ab. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer, worauf sie achten sollten – und zwar bei einem kurzfristigen „Fallschirmeinsatz“ genauso wie bei einem langfristigen Auslandsaufenthalt. Außerdem gibt’s einen exklusiven Einblick in die spezielle Form der Krisen- und Kriegsberichterstattung.

Link zur Anmeldung: https://www.eventbrite.com/e/auslandsjournalismus-crash-kurs-tickets-18093411882 

 

Zweiter Kaminabend im taz Café über Afrika: 

Am 28. September 2015 fand unser zweiter Kaminabend im taz Café in Berlin statt. Dieses Mal sind etwa 20 Interessierte gekommen. Zu Gast war Afrika-Korrespondentin Simone Schlindwein. Sie sprach über Krieg, Flucht, Gewalt und ihre Rolle als Journalistin.

Kaminabend-2

Brainstorming-Wochenende (24. / 25. Mai 2015) der Korrespondentinnen auf Burg Sooneck: 

 

Abendessen mit der Chefredakteurin in Köln / Düsseldorf / München: 

Das teuerste Dankeschön bei der Crowdfunding-Kampagne auf Startnext war ein Abendessen mit der Chefredakteurin  (150 Euro). Gebucht wurde das insgesamt 5 Mal, so dass Chefredakteurin Pauline Tillmann Ende Mai nach Köln, Düsseldorf und München gereist ist, um unsere treuesten Unterstützter persönlich kennenzulernen.

„Abendessen mit der Chefredakteurin“

 

Erster Kaminabend im taz Café über „Deine Korrespondentin“: 

Am 28. Mai 2015 veranstalteten wir unseren ersten Kaminabend im taz Café in Berlin. Wir werden das Format fortführen, weil wir glauben, es ist wichtig digital und analog zusammenführen.

 

Launch-Party der Webseite am 4. Mai 2015 in Berlin: 

 

Launch-Party am 4. Mai in Berlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Testimonial von Carolin Neumann, Journalistin und Mitgründern der Digital Media Women:

Carolin Neumann

„Wir brauchen mehr weibliche Vorbilder, die Mädchen und Frauen zeigen, was möglich ist!

‚Deine Korrespondentin‘ will starke Frauen sichtbar machen – die Redaktion wird damit einen wichtigen Beitrag leisten und beweist nebenbei unternehmerischen Geist und wird damit selbst zum Vorbild. Ich finde das großartig und freue mich sehr auf die Website!“ 

 

 

Hugging-Aktion in St. Petersburg zum Endspurt der Crowdfunding-Kampagne: 

 

Pitch-Video für die Crowdfunding-Kampagne auf Startnext (16. Februar – 16. März 2015):